Lifestyle

Blogabstinenz…Manchmal läuft es eben anders!

image_pdfimage_print

Vier Monate war hier auf dem Blog nichts los. Nicht, dass ich es so geplant hätte, aber machmal kommt eben so einiges ganz anders. Im letzten Jahr haben sich schon einige Veränderungen beruflich ergeben. Was immer auch automatisch Konsequenzen für das Privatleben hat. Und auf einmal wurde (und wird) es eng im Zeitplan. Der Faktor “Zeit” spielt natürlich immer eine große Rolle wenn der Beruf auf`s Familienleben prallt. In den letzten Monaten war ich also sehr oft damit beschäftigt, mein Arbeitsleben so zu optimieren, dass Familie und Arbeit gut nebeneinander existieren können. Ich würde sagen, das ist mir so ganz gut gelungen, auch wenn ich hin und wieder NICHT zufrieden mit der Situation bin. Aber eines habe ich gelernt…..Irgendwas ist immer und irgendeine Herausforderung steht irgendwie immer an. Ich habe für mich festgestellt, dass ich super gerne arbeite. Ich brauche meinen Bereich, der mich herausfordert, der mich auf andere Gedanken bringt und womit ich mein Geld verdienen kann. Auf der anderen Seite habe ich mit der Familie noch so einiges andere auf dem Zettel. Das erfordert mehr, als nur eine kleine Planung am Rande, sondern knallharte Organisation. Das ist schön und gut, klappt auch super oft. Trotzdem fehlte mir oft das spontane, das lebendige und mir fehlte auch mal das “loslassen” und das “mal gar nichts” tun. Kurz gesagt, mir ging das ständige optimieren meines Terminkalenders total auf die Nerven. Es kann eine Zeit geben, wo es mal heisser hergeht. Nach den letzten Jahren bin ich, was Kinder und Job angeht, auch sehr routiniert. Dennoch suchte ich für mich nach einem Weg, der mich trotz Familie und Job etwas mehr zu mir führen sollte. Ich glaube, das ist ein Thema, das für viele Mütter immer wieder sehr schwierig ist. Klar, kann man weniger arbeiten und somit mehr Zeit für alles andere haben, trotzdem ist da der Fakt, dass ich dadurch mehr “unbezahlte” Arbeit verrichte, die mein persönliches Einkommen als Frau schmälert. Und da ich mein eigenes Geld verdienen möchte, stehe ich da immer wieder vor Herausforderungen. Wer nicht…..hahaha. Somit ist der Blog in den letzten vier Monaten sehr vernachlässigt worden, da ich den Fokus auf andere Projekte gelegt habe, die für mich wichtig waren. Da der Blog aber sowieso als “Nebenschauplatz” zu meinem Youtube-Kanal gedacht war und ist, wird es hier hin und wieder mal mehr oder auch weniger zu lesen geben. Ich versuche euch in Zukunft zwischendurch kleine Updates zu geben, so wie es auch ursprünglich mal gedacht war. Euch etwas teilhaben zu lassen, was hier gerade so los ist und was in Zukunft so ansteht.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Martina

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    MsNagNag
    10. Februar 2018 at 20:55

    Über Instagram bekommt man so viel schneller etwas mit, dass da so ein Blog auch mal schnell einstaubt. Irgendwann muss aber einfach auch noch Zeit bleiben zum “Dasitzen und Doofgucken”. Jeder Mensch braucht das. Wer kann schon kreativ sein und Zeitdruck. Niemand. 🙋 Viele Grüße

    • Reply
      Lady Landrand
      10. Februar 2018 at 21:15

      Das stimmt. Trotzdem finde ich so ein Zwischen-Ding zwischen YouTube und Instagram total schön. Aber dasitzen und doofgucken ist total wichtig. Und darin bin ich RICHTIG gut! Hihihi.Liebe Grüße

    Leave a Reply