Food

Der Herbst ist da! Thai-Reis Nudeln mit grünem Curry, Hokkaido & Tahin

So langsam ist er da, der Herbst. In meinem Bioladen gibt es die ersten hofeigenen Kürbisse und ich komme schon so richtig in Herbststimmung. Der Sommer war einfach genial, wir haben sehr viel Wärme und Sonne tanken dürfen, deswegen bin ich mehr oder minder bereit, für die etwas kühlere Jahreszeit. Herbst und Kürbis gehören für mich ebenso zusammen, wie Sommer und Sonne. Also schnell den Kürbis in den Einkaufswagen und ab geht`s nach Hause. Heute zeige ich Euch, wie ich Kürbis am liebsten esse.

Thai-Reis Nudeln mit grünem Curry, Hokkaido & Tahin

Du brauchst / ca. 4 Pers.

  • 500g Reisnudeln nach Wahl
  • 1 Hokkaidokürbis (mittelgroß)
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Öl (für`s Blech + Pfanne)
  • 5-6 EL Tamari
  • 2 EL Tahin
  • 2 TL grüne Currypaste
  • 350 ml Gemüse-Fond
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Schuss Reisessig
  • etwas Limettensaft
  • ggf. Salz & Pfeffer
  • 4 EL Walnüsse

Zubereitung: Den Ofen auf 200°(Ober- Unterhitze) vorheizen. Kürbis, Frühlingszwiebeln und die Petersilie gut waschen. Knoblauch abziehen und grob in kleine Stücke schneiden. Backblech mit Backpapier auslegen und den Kürbis in kleine Stücke schneiden. Die Hälfte vom Kürbis mit etwas Öl und Knoblauch auf das Backblech bringen und für ca. 25 min. goldbraun backen. Die andere Hälfte in mundgerechte Stücke schneiden. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln und die Petersilie gut zerkleinern. Nudelwasser aufsetzen und zum kochen bringen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Frühlingszwiebeln und den Kürbis auf mittlerer Hitze für ein paar Minuten anbraten. Herd hochstellen und das grüne Curry zum Gemüse geben. Mit Tamari ablöschen und das Sesammus langsam einrühren. Das ganze mit Gemüse-Fond ( 300ml) und Reisessig ablöschen, den Herd auf niedrige Flamme stellen und alles leicht köcheln lassen. Die Reisnudeln ins Nudelwasser geben und nach Packungsanleitung garen. Den Kürbis vom Blech mit ca. 50 ml Gemüse-Fond in den Mixer geben und für ein paar Sekunden pürieren. Nudeln abgießen und das Kürbispüree mit den Reisnudeln in eine Pfanne geben und gut vermengen. Walnüsse kurz fein hacken und mit der Petersilie in die Pfanne geben. Nudeln ggf. mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. In kleine Schüsseln portionieren etwas Limettensaft rübergeben und servieren.

Hokkaido passt perfekt zu Reisnudeln. Beides verbindet sich sehr gut und der Geschmack harmoniert einfach. Da Hokkaido sehr süßlich schmeckt, ist er auch perfekt für Kinder. Auch etwas Kürbispüree in einer anderen Pastasoße sorgt für eine harmonische Süße und gewöhnt gerade Kinder sehr gut an verschiedene Gemüsesorten. Habt ihr dieses Jahr schon Kürbis gegessen? Was ist Euer Lieblingsrezept?

Macht euch einen wunderschönen Tag.

Martina

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply