Food

Einpflanzen, ernten, schmecken lassen. Kochen mit vergessenen Küchenkräutern + dem richtigen Equipment.

Anzeige in Kooperation mit Wüsthof & KptnCook
image_pdfimage_print

In den letzten Wochen ist mein Kräutergarten um einige Küchen- und Heilkräuter reicher geworden. Kochen mit vergessenen Kräutern liegt nicht nur total im Trend, sondern macht auch Spaß und fühlt sich einfach gut an. Einpflanzen, abernten, kochen und genießen, frischer geht`s einfach nicht. Egal, ob im eigenen Garten, auf dem Balkon im Topf oder im Hochbeet, Küchenkräuter kannst Du an vielen Orten pflanzen und im Handumdrehen kannst Du Dir tolle Gerichte zaubern.  In meinen kleinen Dachgarten finden sich viele verschiedene Gewürz- und Heilkräuter, die vielseitig einsetzbar sind. Aber auch Kohl, Zucchini, Erdbeeren und Salate sind mit von der Partie.

Tool-Basket zum bequemen abernten. Alles dabei, alles gut verstaut.“

 

Besonders interessant finde ich die in Vergessenheit geratenen Gewürz- und Heilkräuter, wie Wermut, Ysop, Blutampfer, Weinraute und der Mauerpfeffer auch Tripmadam genannt

Urban Farmer Messer-Set

Sie sind besonders vielseitig einsetzbar und sind intensiv an Aroma und Geschmack. Zeit, ein paar tolle und kreative Rezepte zu kreieren. 

Ich koche sehr viel und auch super gerne. Damit das Ernten und Kochen richtig Spaß macht und gut von der Hand geht, sind gute und scharfe Messer, die optimal in der Hand liegen, besonders von Vorteil. Alltagstauglich, scharf und leicht zu pflegen sollten sie aber auch sein. Für meine kreative Küche durfte ich das „Urban Farmer“ Messer-Set  von Wüsthof ausprobieren. Wüsthof stellt seit über 200 Jahren Qualitätsmesser in Deutschland her. Ideal zum einpflanzen und abernten ist das Urban Farmer Tool-Basket. Ideal für Küche, Beet und Kräutergarten. So hast Du alle Messer gut und sicher verstaut aber auch sofort parat, wenn es darauf ankommt. Die Messer  bieten Dir nicht nur scharfe und sorgfältig verarbeitete Klingen. Du bist auch auf alles vorbereitet. Egal ob Gurke, Kohl, Melone oder große Salate, Du hast immer das richtige Messer zum richtigen Zeitpunkt. 

 

 

 

Sommerliche Kartoffel-Suppe mit Wermut

Sommerliche Kartoffel-Suppe mit Wermut

Zutaten / ca. 4 Pers.

  • 500g Kartoffeln
  • 3 Möhren
  • 2 Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Öl zum anbraten 
  • ca. 700 ml Gemüse-Fond
  • ca. 100 ml Hafersahne
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zweig Thymian
  • etwas Wermut
  • Pfeffer
  • ggf. Salz

 

Zubereitung

Kartoffeln und Karotten schälen und grob schneiden. Öl in der Pfanne leicht erhitzen. Schalotten und Knoblauch abziehen und klein schneiden und bei mittlerer Hitze anbraten. Lorbeerblatt, Thymian und Pfeffer, etwas Wermut kleinschneiden und hinzugeben. Kartoffeln und Möhren hinzugeben, kurz umrühren und alles gut vermengen. Mit Gemüse-Fond ablöschen. Hitze erhöhen und zum kochen bringen. Ca. 20 min. bei mittlerer Hitze garen, Lorbeerblatt und Thymianzweig herausfischen und die Suppe nach Wunsch anpürieren. Mit Sahne verfeinern, ggf. nachwürzen, Wermut als Dekoration hinzugeben. Fertig. 

Die Suppe ist besonders einfach gehalten mit einem tollen Geschmack. Wermut passt ideal zur Kartoffelgerichten und Eintöpfen. Er hat eine sehr intensive und herbe Note. Man verwendet ihn auch gerne zur Herstellung von Kräuterlikören und in besonders deftigen Gerichten. Ich persönlich kannte Wermut noch gar nicht als Küchenkraut. Wermut ist auch als Heilpflanze einsetzbar. Er lindert Verdauungsbeschwerden, krampfartige Beschwerden und lindert Völlegefühl. Für das Abernten der Kräuter eignet sich hervorragend das Erntemesser von Wüsthof 

Erntemesser

Die scharfe und leicht gewölbte Klinge schneidet im Handumdrehen kleine Salate, Gemüsesorten und natürlich wunderbar duftende Küchenkräuter. Ein idealer Helfer für die alltäglicheKüche.Größeres Gemüse, Salate und Kartoffeln schneidest Du am besten mit dem Kochmesser. Das Messer ist ein echter Allrounder in der der Küche, liegt gut in der Hand und ist auch für kleinere Hände nicht zu groß. Ein echter Alleskönner. 

Ysop in der Blüte

Unter meinen Kräutern befinden sich unter anderem noch Ysop, Weinraute, Blutampfer und Tripmadam. Alles alte und oft in Vergessenheit geratene Küchen- und Heilkräuter. 

“Santdoku”. Scharfe Klinge für die kreative Küche.

Ysop auch bekannt als Bienen oder Eisenkraut blüht wunderbar lila von Juni-September. Du kannst ihn ideal zwischen Juni-August abernten und ihn für Saucen, Dressings, Dips, Suppen, Eintöpfe, Burger aber auch in Fleisch und Fischgerichten verwenden. Als Heilpflanze hilft er bei Magen- und Darmerkrankungen, Zahnfleischentzündungen, grippalen Infekten, sowie bei Unruhe und Nervosität.

Die Tripmadam oder auch Mauerpfeffer genannt hat einen fein säuerlichen Geschmack. Er eignet sich super für Salate, Dressings, Kräuterbutter aber auch für Kräuterquark, Eintöpfe und Kartoffelgerichte. Ich verwende ihn gerne in meinem Linsensalat (Link zum Rezept). Als Heilkraut wird die Tipmadam gerne bei Bluthochdruck eingesetzt. Aber auch als Tinktur gegen Warzen hilft sie gut. Sie wirkt harntreibend und ist reich an Vitamin C. 

Schneiden kann man die Kräuter wunderbar mit dem Gemüsemesser. Es schneidet auch kleine Salate und kleines Gemüse leicht und schnell klein. Und ist für mich ein echter Küchenallrounder. Da Kräuter hier in der Küche auch als Deko viel zum Einsatz kommen, ist es ideal, um kleine, feine und präzise Schnitte zu setzen. Ideal für den Küchenalltag.

Die Machete im Einsatz!

Ein Küchenkraut hat mich besonders begeistert. Der Blutampfer. Er erinnert etwas an Sauerampfer ist aber milder kommt oft als Beigabe in Salaten zum Einsatz. Ich habe daraus tolle Blutampfer-Makis mit Möhre, Gurke und Sesam gezaubert. Er ist besonders reich an Vitamin C und eignet sich auch hervorragend für Dressings, Kräuterbutter- und Kräuterquark. Als Heilpflanze ist er appetitfördernd, harntreibend und blutreinigend. 

Wird das Gemüse oder Obst größer was Du schneiden möchtest, kann ich Dir wärmstens die Machete aus der Urban Farmer Serie ans Herz legen. Ob Kohl, Melone, große Salate oder auch Kürbis. Die Machete gleitet präzise und zuverlässig durch jede Herausforderung. So ein Messer hat mir in meiner Küche ehrlich gesagt noch gefehlt.

Für das schneiden von Sushi und anderen größeren Herausforderungen verwende ich das Santoku. Ein besonders scharfes Messer, ideal zum hacken und schneiden, wenn`s drauf ankommt. Besonders das Sushi ließ sich besonders gut und perfekt schneiden. Für mich ein absolutes muss in meinen Küchenalltag. Da ich Sushi gerade aus Gemüse sehr oft für meine Familie zubereite, kommt es hier besonders häufig zum Einsatz. 

Auch Weinraute habe ich in meinem Kräuterbeet. In der mediterranen Küchen wird sie häufiger verwendet, als hier in Deutschland. Weinraute kann sparsam in Kräuterbutter, Kräuterquark, aber auch in Fisch- und Fleischgerichten verwendet werden. Auch in Grappa ist Weinraute oft enthalten. Als Heilkraut hilft sie gegen Kopfschmerzen, Unruhe, Nervosität, Zahnschmerzen und Gelenkbeschwerden. 

Gute Messer sind für mich ein absolutes MUSS in der Küche. Dabei musst Du kein riesiges Sortiment besitzen, sondern investiere einfach in die Richtigen. Damit macht nicht nur das Pflanzen, Ernten und Kochen besonders großen Spaß, sondern Du investierst auch nachhaltig in eine Küchenausstattung, die Dich Dein Leben lang begleiten wird. 

Hast Du auch einen Kräutergarten oder Gemüsebeet auf dem Balkon, Garten oder der Terrasse?

Wenn ja, was gibt es gerade bei Dir zu ernten?

Ich wünsche Dir einen wunderbaren Tag.

Liebe Grüße und viel Freude beim kochen.

Martina 

 

Abernten leicht gemacht.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.