Mallorca – Ein Tag in Deià

Nun sind wir schon ein paar Tage wieder hier in Hamburg. Das Wetter hat uns herrschaftlich mit Sonnenschein empfangen, somit war unsere Rückkehr noch schöner, als eh schon. Mallorca ist ein wunderbarer Ort, um mit Kindern Urlaub zu machen. Die Insel ist schnell in 2 Std. 20 min. mit dem Flieger zu erreichen und ist absolut kinderfreundlich. Auf Mallorca wohne ich selten in Hotels, es sei denn, ich bin beruflich dort. Habe ich die Möglichkeit privat oder mit Airbnb zu wohnen, wähle ich diese Option lieber. Das liegt daran, dass ich gerne etwas abseits des Trubels wohne und auch auf Mallorca mich eher die ländlichen Gegenden anziehen. Wer einmal durch Olivenhaine gelaufen ist, Olivenöl gepresst hat oder zwischen Zitronenbäumen in den Bergen saß, tauscht das ungern gegen eine Partymeile ein. Wobei ich auch DAS in jüngeren Jahren zu genüge gemacht habe. Das tolle ist, Mallorca hat viele Gesichter und viele Facetten. Ich kann mich auf der Insel wunderbar unterhalten lassen. Nach Palma düsen, die Kathedrale anschauen oder die gesamte Insel mit dem Mietwagen erkunden. Ich kann an Strände fahren, an dem so richtig der Bär tanzt, ich kann mir aber auch wunderbare Buchten suchen, die zum träumen einladen und wo ich so richtig runterkommen kann. Heute nehme ich Dich mit nach Deià. Ein wunderschönes Bergdorf, das schnell mein Herz erobern konnte.

Zeit in den Bergen…Die Berge sind auf Mallorca ein wunderbarer Rückzugsort. Das Dorf Deià liegt am Rande des Tramuntana-Gebirges auf ca. 400m Höhe. Allein die Fahrt dorthin ist ein absoluter Hingucker. Die Aussicht ist der Hammer und das kleine Dorf mit ca. 700 Einwohnern ist recht schnell in 40 min. von Palma aus zu erreichen. Eine Fahrt dorthin lohnt sich für mich sehr. Das kleine Künstlerdorf ist einfach magisch und fängt mich sofort mit seiner Ruhe und Schönheit. Wir fuhren gemütlich um 9.30 los, um dann im S`Hortet ein kleines Frühstück einzunehmen. Das kleine Café und Restaurant ist eine echte Oase und bietet vielerlei Leckereien. Guter Kaffee, Tee, frische Säfte, Suppen, kreative Bowls und köstliche Wraps und Sandwiches stehen dort auf der Karte. Mit Kindern ist man an diesem Ort gut aufgehoben, während der Kaffee genüßlich geschlürft wird, können sich die Kinder alles in Ruhe anschauen. Vegetarische und vegane Gerichte bekommt man hier einige. Das Essen ist frisch und die Karte bietet eine tolle Abwechslung. Wer dort hin möchte, unbedingt vorher genau schauen. Das Lokal ist nicht so einfach zu finden. Aber ein echter Tipp!!! Gut gestärkt geht es dann durch die vielen kleinen Gassen, die so wunderschön sind, dass man gar nicht weiß, wohin man zu erst schauen soll. Auch die Kirche des Ortes Iglesias de San Bautista lohnt sich auf alle Fälle. Der Anstieg ist schon steil, aber die Kinder sind da locker flockig raufgelaufen und wir wurden dann mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Die Kirche ist wunderschön und war relativ leer, so konnten wir uns alles wunderbar anschauen. Die Kinder mochten den Ort echt gerne und habe es genossen, die kleinen Gassen zu entdecken. Wir konnten es kaum glauben, aber die Kinder hatten recht schnell wieder Hunger.

 

Also haben wir uns ein kleines verstecktes Restaurant gesucht, wo wir entspannt zu Mittag essen konnten! Unsere Wahl viel auf das Sa Vinya, ein wunderschönes Restaurant in den Bergen, was gerade in der Mittagshitze im Sommer zu empfehlen ist. Umrahmt von Mandarinenbäumen sitzt man recht versteckt am Rande des Tramuntana-Gebirges mit wunderbarem Blick auf die Berge! Die Karte ist ein wunderbarer Mix aus Tapas, Salaten, verschiedenen Tagesgerichten und Pasta. Für jeden ist etwas dabei und auch Wünsche, die nicht auf der Karte standen wurden sehr flexibel mit einem “na klar” realisiert. Ein super freundliches, leckeres und auch kinderfreundliches Restaurant. Auch für ein Glas Wein am Abend kann ich mir das Sa Vinya sehr gut vorstellen. Das realisiere ich dann bei meinem nächsten Besuch. Für Yoga und Beauty Freunde schlage ich einen Besuch bei Mountain Wellness vor. Hier kannst Du entspannen, Yoga machen oder ein Treatment buchen. Absolute Entspannung für Körper und Geist und einer meiner absoluten Lieblingsorte. Tägliche Hatha-Yogaflow Kurse, aber auch ein Privat-Training ist flexibel buchbar. Hier auf alle Fälle vorher anrufen und einen Termin vereinbaren. Deià ist ein wunderbarer Ort, um die Seele baumeln zu lassen.

Die Berge bieten einen wunderschönen Rückzugsort, der zu Sightseeing, aber auch zur Entspannung einlädt. Dieser Ort ist klasse um sich einfach mal treiben zu lassen und um die Kultur der Insel zu erleben. Ich war schon so oft in Deià und entdecke immer wieder Neues. Ein echtes Highlight ist auch die kleine Bucht Cala Deià die unterhalb des Ortes liegt. Ein kleiner Weg führt in 30 min. runter ans Wasser. Die Bucht ist meist leer und man kann wunderbar schnorcheln oder sich einfach auf die Felsen setzen und sich den Wind um die Nase wehen lassen. Einen Strand gibt es hier nicht. Trotzdem ist es wunderschön und dieser Einklang von Felsen, Meer und Himmel ist an diesem Ort besonders zu spüren. Ich empfehle, wenn es zeitlich möglich ist, die Insel am Rande der Saison zu besuchen, oder außerhalb der Schulferien. Die Insel ist besonders Ende Februar, Anfang März besonders zu empfehlen.

Während der Hauptsaison sind natürlich die Hauptstrände in den beliebten Orten sehr überfüllt. Trotzdem lässt sich ganz leicht ein Plätzchen an den vielen tollen Buchten Mallorcas finde, wo man so richtig entspannen kann. An unserem letzten Ferientag wurde die Insel von einem starken Gewitter und Unwettern überrascht, die im Osten der Insel starke Verwüstungen durch Schlammlawinen und Überflutungen hervorgerufen hat. Ein unfassbares Unglück mit vielen Toten und Verletzten. Ich möchte das hier nicht unerwähnt lassen, weil auch mich sehr viele Fragen dazu erreicht haben. Vielen Dank an Euch alle für die vielen lieben Nachrichten, die mich über Instagram erreicht haben. Unser Ort war nicht im Fokus des Unwetters und einen Tag später sind wir auch schon die Rückreise angetreten. Die Insel ist trotzdem immer jede Reise wert. Falls ihr auch mal nach Mallorca reisen solltet, fahrt unbedingt in die Berge und stattet Deià einen Besuch ab. Ihr werdet den Ort genau so lieben wie ich.

Macht Euch einen wunderbaren Tag!

Martina