Food

Möhren-Nuss-Granola mit Kokos

image_pdfimage_print

IMG_5972

Zurück aus dem Urlaub läuft hier die Waschmaschine auf hochtouren. Der Kühlschrank ist schon wieder gefüllt, ansonsten bin ich noch damit beschäftigt alles auszupacken! Heute morgen fehlte mir aber mein hausgemachtes Müsli. Nachdem ich das Kaffee-Choco-Karamell-Granola längst aufgegessen hatte, musste also schnell ein NEUES her. Heute zeige ich Euch ein weiteres Müsli, wofür ich am Morgen gerne mal früher aufstehe (also, noch früher als sonst, ihr versteht 😉 !

IMG_5897

IMG_5871

IMG_5874

IMG_5910

IMG_5969

Zutaten:

  • 200g Haferflocken, kernig
  • 4-5 Möhren
  • 2-3 EL Ahornsirup
  • 30g Mandeln
  • 30g Cashewnüsse
  • 30g Walnüsse
  • 40g Kokosflocken
  • 1 EL Aprikosenöl
  • 5 EL Saaten-Mix
  • 1 -2 EL Kokosöl

Zubereitung: 

Den Ofen auf 175° (Ober- Unterhitze) vorheizen. Ein kleines Blech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen. Möhren schälen und grob raspeln. Cashew- und Walnüsse grob hacken. Haferflocken, Nüsse, Möhren, Mandeln, Sirup, Saaten-Mix und Kokosöl aufs Blech verteilen und gut durchmischen. Sollte euer Koksöl fest sein, vorher im Topf schmelzen, bis es flüssig ist. Blech in den Ofen, 25-30 min. goldbraun backen. Alle 10 min. wenden – Fertig. Gut abkühlen lassen und in luftdichte Gläser füllen. Gut verschließen, so bleibt das Müsli lange knusprig! Das Müsli hält hier nie länger als 7 Tage, dann muss schon wieder ein neues her.

Ich esse es meist mit Joghurt oder einer kühlen Hafermilch. Gerade Kinder mögen dieses Müsli sehr. Denn die Möhre ist von Haus aus süßlich im Geschmack. Wobei ich sagen muss, dass meine Kinder von ALLEN Knuspermüsli-Sorten bisher begeistert waren. Also, falls ihr noch ein Frühstückchen für Morgen braucht oder Euch im Büro ein knuspriges Granola servieren wollt. Probiert dieses doch mal aus.

Liebste Grüße vom Landrand

Martina

 

 

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Tanja
    15. August 2016 at 22:13

    Wie kommt man bloß immer auf so tolle Ideen👍😘

    • Reply
      Lady Landrand
      16. August 2016 at 9:09

      Hallo Tanja, schön das es Dir gefällt! Liebe Grüße

  • Reply
    Katharina
    15. August 2016 at 22:39

    Liebe Martina, das Rezept klingt echt lecker 😋
    Ich werde es die Tage einmal testen. Danke für die tolle Anregung. Liebe Grüße von Katharina (die, die deinen Sohn vor einer Beule retten wollte und dabei das Weizenglas umgeschmissen hat 😉)

    • Reply
      Lady Landrand
      16. August 2016 at 9:14

      Hi Katharina,
      das ist ja eine Überraschung ;). Das war so nett, vielen Dank! Mit Kindern ist immer was los. Ich hoffe ihr hattet eine gute und freie Rückfahrt?! Liebe Grüße aus Hamburg Martina

  • Reply
    Corinna
    29. August 2016 at 22:19

    Hört sich super an!
    Wieviel Kokosöl brauche ich denn genau?
    Viele Grüße

    • Reply
      Lady Landrand
      30. August 2016 at 20:39

      Hallo Corinna, Du brauchst 1-2 EL Kokosöl. Ich nehme immer 2 , dann wird es schön knusprig 😉 Liebe Grüße

    Leave a Reply