Lifestyle

Projekt Barhuf!

image_pdfimage_print

Seit längerer Zeit schon setze ich mich intensiv mit dem Thema “barhuf” auseinander. Ich habe viel darüber gelesen, darüber nachgedacht und abgewogen. Für mich überwiegen die Vorteile und ich habe mich jetzt dazu entschlossen, wieder auf barhuf umzustellen. Als ich Elding kaufte, war sie rundum beschlagen. Da es bereits ende Oktober war, nahm ich die Eisen erstmal ab, um barhuf durch den Winter zu gehen. Das hat super geklappt und ich ließ sie erstmal barhuf laufen. Die erste Zeit gingen wir viel spazieren, ritten auf dem Platz und alles lief ganz problemlos. Da wir ein sehr steiniges Gelände mit vielen Schotterwegen und auch Asphalt haben, entschloss ich mich, doch im Spätsommer sie für das kommende Geländetraining beschlagen zu lassen. Heute denke ich oft, ich hätte es erst einmal einfach so probieren sollen, jedoch hatte ich als “Neupferdebesitzer” echte Bedenken.

Hinzu kommt auch, dass man sich oft, ob bewusst oder unbewusst, auch von Außen beeinflussen lässt. “Ein Islandpferd muss beschlagen sein”. “Das geht bei dem Gelände ohne Eisen nicht”. “Lieber keine Experimente, nachher gibt es noch Hufschäden”. Auch habe ich oft gehört, dass mein Pferd ohne Eisen bestimmt nicht mehr tölten würde. Ach herrje, wenn der Tölt meines Pferdes wirklich in den Hufeisen steckt, dann kann ich sowieso einpacken 😉 !

Es gibt ganz viele unterschiedlich Meinungen und Aspekte. Viele haben ihre Berechtigung, andere eben nicht. Ein gut gemachter Beschlag eines Pferdes ist bestimmt nichts schlechtes. Ich bin kein Mensch, der gegen Hufeisen ist, trotzdem habe ich mich öfter gefragt, ob es wohl auch ohne geht. Schließlich schaffe ich es nicht, jeden Tag stundenlange Ritte zu machen und reite auch oft Wege, wo ich denke, dass geht garantiert auch ohne Eisen.

Auf der Ovalbahn, auf der ich reite, ist ein Naturboden. Eigentlich ist es eine Wiese, auf der eine Ovalbahn errichtet wurde. Der Boden ist hart, aber es ist keine sandige Schotterpiste. Ein Pferd, das gewohnt ist ohne Eisen zu laufen, hätte hier bestimmt keine Probleme. Das Stück Straße, das ich hier und da reiten muss, ist kurz und überschaubar und ist der Huf erstmal daran gewöhnt, wird vielleicht auch das kein Problem sein. Aber man weiß es nicht, es muss einfach ausprobiert werden.

Um gleich eine gute Beratung von Anfang an zu garantieren, habe ich mir eine Barhufbearbeiterin gesucht, die mich bei meinem Projekt BARHUF unterstützen wird. Sie kommt nächste Woche zum Kennenlernen vorbei und wir werden die nächsten wichtigen Schritte besprechen. Für die Ovalbahn und das Gelände wird sie Hufschuhe angepasst bekommen. Ob sie nur vorne oder auch hinten Hufschuhe benötigen wird, wird sich dann im laufe der Umstellung zeigen denke ich. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und freue mich schon auf den nächsten Schritt.

Einige sehen das Projekt eher kritisch. Viele berichten auch, dass sie Jemanden kennen, bei dem sich der Hufschuh nicht bewährt hat. Aber hey, ich persönlich gehe da mal ganz offen ran. Ich freue mich immer, wenn mir viele Menschen von ihren Erfahrungen berichten, die andere Pferdebesitzer wohl gemacht haben. Im Endeffekt ist es aber immer wichtig, seine eigenen Erfahrungen zu machen. Egal, um was es geht. Selber ausprobieren, das finden was zu einem passt, sich eine eigene Meinung bilden, um im Endeffekt die eigene Wahl später für sich treffen zu können.

Auf alle Fälle werde ich bald berichten, wie es hier so weitergeht. Ich bin gespannt!

Macht Euch ein schönes Osterwochenende.

Martina

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    7 Wochen ohne Eisen / Das Barhuf-Projekt – Lady Landrand
    12. Mai 2018 at 19:22

    […] Wenn Du wissen möchtest, wie die ersten Wochen der Umstellung abgelaufen sind, dann kannst Du das hier und hier noch einmal nachlesen. Bis jetzt kann ich viel positives berichten. Nachdem die […]

  • Reply
    13 Wochen barhuf unterwegs! Wie läuft`s mit den Hufschuhen?! – Lady Landrand
    1. Juli 2018 at 13:12

    […] war, funktioniert jetzt einwandfrei. Wer die Umstellung noch einmal nachlesen möchte kann das hier, hier und hier tun. Meine Islandpferdestute und ich befinden uns gerade mitten im Training. Sie ist […]

  • Reply
    7 Monate barhuf! Und? Läuft das Pferd? – Lady Landrand
    24. November 2018 at 17:19

    […] Winter. Bisher lief die Barhufumstellung super gut. Wie genau das alles abgelaufen ist, kannst Du hier, hier,  hier und hier nachlesen. Ich kann sagen, dass wir gut ohne Eisen zurecht kommen. Meine […]

  • Leave a Reply