Food Lifestyle

Weniger Kleidung ist für mich eine Erleichterung! Warum ich kaum noch Kleidung kaufe!

image_pdfimage_print

“Kannst Du nicht mal einen Shopping-Haul drehen, mit den Klamotten, die Du Dir für diesen Sommer gekauft hast”?
Solche Anfragen bekomme ich sehr viele.
Mich bringt das immer ins grübeln, weil ich war einfach lange nicht mehr shoppen war.
Meine Ausgaben für Kleidung halten sich sehr in Grenzen. Natürlich kaufe ich mir das was ich brauche. Aber auch nur DAS!
Ich bin gebe ich zu auch ein Shopping-Muffel was Kleidung angeht. Dennoch habe ich nur einen Körper und kann nicht alles auf einmal tragen. Ich habe immer meine Lieblings-Jeans die ich anziehe wenn sie sauber ist und immer meine Lieblings-Teile die ich hoch und runter trage, da sie sich so gut anfühlen und weil sie mir eben am besten gefallen.

Wozu also den ganzen Schrank voll haben?
Das gute ist auch, ich muss am Morgen gar nicht lange überlegen was ich anziehen soll.
Es geht blitzschnell und fertig ist das Outfit.
Seit Jahren stelle ich fest, es sind bei mir die Basics, die mich happy machen. Basics die gut kombinierbar sind und die ALLE miteinander harmonieren.
Ich stelle immer wieder fest, dass ich total zufrieden und glücklich bin mit meiner eher minimalen Auswahl.
Je weniger ich in den letzten Jahren geshoppt habe, umso weniger hat es mir gefehlt, ja mich sogar erleichtert.
Denn die ganzen Kleider und Klamotten können NIE etwas was aus mir machen, was ich nicht bin.
Oft kaufen wir, weil wir uns belohnen wollen, traurig sind oder auch überglücklich.
Wir kaufen für die kurzfristige Befriedigung, die sich niemals langfristig einstellen wird!

Auch die Zeit die man gewinnt, wenn man kaum einkauft ist für mich ein großer Gewinn.
Denn regelmäßig loszugehen oder online nach den NEUSTEN Trends Ausschau zu halten, kostet Zeit. Oft mehr als man denkt.
Eines ist für mich auch in den letzten Jahren stark zu beobachten, ich schätze meine einzelnen Stücke viel, viel mehr als früher. Und erfreue mich richtig daran.
Das sah früher doch oft anders aus.
Deswegen wird es auch dieses Jahr keinen Klamotten-Haul auf YouTube geben.
Ich habe mir aber vorgenommen, sollte ich etwas kaufen, notiere ich mir die Teile und wenn einige zusammenkommen, dann drehe ich gerne ein Video für Euch.
Ist das ein Deal?

Jetzt weißt du, warum solche Videos einfach nicht kommen.
Weniger ist eben auch hier mehr!
Aber eines kann ich Dir versprechen, der nächste Food-Haul kommt bestimmt 

Startet gut in Euren Montag!

Martina

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.